Samstag, 10. Januar 2015

STURM

Dieses Bild bot sich mir, als ich heute morgen gegenüber zum Nachbargrundstück blickte. Eine
von den Riesenfichten hatte sich verabschiedet. Ich habe Respekt vor solchen Riesentannen.
Deshalb haben wir unsere vor 2 Jahren fällen lassen, damit so etwas nicht passiert. Den
Nachbarn geht es gut und die Versicherung ist informiert. Hoffentlich lassen sie ihre
10 anderen Riesenfichten auch mal einkürzen.



Kommentare:

  1. Hallo,
    das sind ja Fotos !
    Hier stürmt und regnet es sich auch ein.
    Wir haben unseren großen Pflaumenbaum vor zwei Jahren auch entfernen lassen, er fing an morsch zu werden, und wir hatten auch Bedenken, dass er bei einem Sturm umkippt. Und die Pflaumen waren so lecker, auch für Pflaumenmarmelade, die ich immer nach dem Rezept meiner Großmutter gekocht habe.
    Lass Dich nicht wegpusten !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten.
    Ohhh. Bei uns stürmt es auch ganz doll.
    Bisher ist nur der Balkonsichtschutz etwas in Mitleidenschaft geraten...
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Oh, gut das nicht mehr passiert ist.
    Hier stürmt es auch immer noch, wird wohl auch noch
    so bleiben. Aber lecker Tee, Kamin und Handarbeitszeug
    überbrücken die Zeit.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hui wie gefährlich

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht ja schlimm aus.
    Es war auch sehr stürmisch hier und ich hoffe, dass er der letzte Sturm war.
    Der Januar nimmt aprilartige Züge an sich.

    Pass auf Dich auf, liebe Kirsten.

    Liebe Grüßchen von Deiner Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kristin,

    ohja, das sieht wirklich schlimm aus. Auch ich habe Respekt vor so hohen Bäumen denn wie man sieht kann auch schon eine Windböe reichen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen