Samstag, 23. September 2017

UNSERE NEUEN VON "RETTET DAS HUHN"

Wir haben seit letzten Sonntag 6 neue Hennen aus einer Legebatterie (Bodenhaltung)
aufgenommen. Ein Lob an die Organisation "Rettet das Huhn". Es hat alles super geklappt und
die Neuen haben sich sofort in unsere bestehende Gruppe integriert. Alles total harmonisch
auf unseren Hof. Ich möchte hier auf den Blog ein kleines Tagebuch über die Neuen führen.
Wie sie sich entwickeln und wieder zu Schönheiten werden;0)
Es handelt sich um weiße Leghorn Hennen. Und tatsächlich legen sie weiße Eier.
Zur Zeit noch überall hin und nicht immer in die Nester,sondern man begibt sich auf Eiersuche wie an Ostern:))))  Für Tipps wie man das ändern kann wären wir sehr dankbar;)
Liebevoll nennen wir unsere Neuen "die Nerds". Zur Zeit heißt eine Henne auch Madame Rosa,
weil sie am schlimmsten dran ist in Sachen Federbekleidung. Das ganze Bäuchlein ist nackig.
Die anderen nenne ich zur Zeit Pavian Po. Das brauche ich wohl nicht zu erläutern;) Von schönen
Schwanzfedern ist nichts zu sehen. Von der Übergabe habe ich keine Bilder. Wir wollten schnell mit ihnen nach Hause. Sie hatten schon eine lange Fahrt hinter sich und wir hatten auch noch 1 Stunde Fahrt vor uns. Es war am Sonntag, 17.09.17 in Kiel. Meine Tochter hatte Geburtstag und sie wohnt in Kiel. Irgendwie ist es ja auch der 2te Geburtstag der neuen Hennen, denn sie würden ja jetzt nicht mehr leben. Wir sind dann mit Tochter und Freund schön ausgiebig frühstücken gegangen.
Danach sind wir zur Abholungsstelle gefahren. Und von da aus gleich nach Hause. Direkt im Stall
haben wir sie dann nach und nach rausgelassen. 1 Stressei war auch schon im Karton mit drin.
Im laufe des Tages kamen sie recht schnell aus dem Stall heraus. Ganz normal wurde hier
natürlich die Rangordnung geklärt. Das heißt die neuen kassierten hier und da einen kleinen "Picker"
auf den Kopf. Als es dunkel wurde und unsere "Alten" Hennen schon in den Stall gegangen waren, waren die Nerds noch immer draußen. Wohl noch nie was von Marder oder Fuchs gehört;0)
Okay, mein GG und ich also ganz vorsichtig die Nerds in Richtung Stall gelenkt. 4 Hennen sind von allein rein, Madame Rosa hat nichts gecheckt und ging vor mir einfach nicht weiter. Sie pickerte die ganze Zeit auf den Boden herum. Also nahm ich sie sanft hoch. Und beim anfassen dachte ich so:
"Du fühlst dich an wie ein gebratenes, halbes Hähnchen mit deiner nackten Haut!"
Mein GG hatte das gleiche Problem mit Pavian Po. Und sagte:"Wie hast du das gemacht?"
Ich hab sie einfach sanft hochgehoben und in den Stall befördert. Okay, dann waren alle drin,
die Neuen anfangs auf den Boden, später dann auf den Stangen. Am zweiten Abend sind die
Nerds schon 1 Stunde früher in den Stall gegangen, wahrscheinlich um sich schon mal die besten Plätze zu sichern:))))) Wie gesagt, alles läuft hier schon seit dem zweiten Tag als wär nie was
passiert. Total harmonisch, auch ohne Hahn. Wenn ihr die Fotos in "GROß" sehen wollt, dann einfach aufs Bild klicken, es lohnt sich.
Madame Rosa

Plätze sichern.

Madame Rosa wird immer beschützt von den anderen.

Hier auch.







Schöne Schwanzfedern sehen anders aus.

Ja, so sehen Hühner aus Bodenhaltung aus:(




Es sei gesagt, das es hier auch schöne Plätze zum Sandbaden gibt;0)


Kommentare:

  1. Ich finde das so klasse, dass ihr die Hühner gerettet habt. Da wird's einem doch ganz anders, wenn man so Tierchen eine zweite Chance geben kann.
    Bin gespannt wie es mit den Nerds weitergeht.
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirsten,
    das ist sooo schön... Jetzt kann für die Mädels ein neues, schönes Leben losgehen!
    Ich freu mich schon total auf die Berichte und wünsch euch eine ganz tolle Eingewöhnungszeit ♥
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirstin,
    was ein toller Bericht. Ich freue mich jetzt schon auf die Nachfolgegeschichten, denn den Nerds geht es ja jetzt schon bedeutend besser als jemals zuvor. Das finde ich toll.
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ... da haben Sie bei dir das große Los gezogen und können noch richtig glückliches Huhn sein!
    Dass sie überhaupt legen, finde ich erstaunlich !
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Du meine Güte, die armen Schätze. Ich weiß es ja, wie es mit der Bodenhaltung ist, allerdings bin ich immer wieder geschockt, wie die armen Hühner leben müssen und sie durch die schlechte Haltung aussehen. Ich finde es großartig, dass ihr die "Nerds" gerettet habt und freue mich schon auf Deine weiteren Einträge. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön Dein Post zu lesen ist. Ich freue mich sehr, dass diese Hennen eine zweite Chance bekommen haben und nun so schön bei Dir leben dürfen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. toll dass die Hühner bei dir jetzt richtig leben dürfen und gut haben es!
    Wie die gerupft aussehen o manno!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    so toll eure Rettung der Hühner. Ob schön oder nicht schön es ist für sie auch sehr anstrengend gewesen, aber jetzt sind sie an einem schönen Ort und können sich wieder entfalten, vielleicht kommen ja dann auch noch schönere Schwanzfedern zum Vorschein ;)
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,
    das ist ja toll! Ach, man sieht, wie glücklich die Hühner bei Euch sind! Eine tolle Aktion! Wenn ich Platz hätte, würde ich acuh welche aufnehmen .. mal sehen, was die Zukunft so bringt ;O)
    Ganz viel Freude mit den Hühnern!
    Hab einen guten Start in eine schöne Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kerstin,
    wie schön, dass sich noch Menschen um Hühner kümmern, ich mag Deinen Beitrag total. Und natürlich liebe ich die tollen Namen, die die Hühner bekommen haben. *g*
    Bin gespannt wie sie sich entwickeln. Ich hab' Dein Bilchen nun rausgenommen. Urgs, hab ich wohl verpennt!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kirsten,
    welch Glück, dass die lieben Weißen nun bei dir leben dürfen und dass die Eingewöhnung so unkompliziert war. Bei Gitta (kennst du das Blog? http://gitta-diemiesi.blogspot.de/?m=1 ) habe ich von der Hühnerrettungsaktion schon öfter gelesen. Ist es nicht eine Schande, dass diese Lebewesen nach nur 1 Lebensjahr aussortiert und weggeworfen werden? Hüher können doch eigentlich ziemlich alt werden...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Kirsten:)
    ich freue mich total dass ihr die Hühner gerettet habt.
    jetzt können sie ein glückliches Restleben bei Euch genießen
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kirsten,
    einfach toll, dass ihr den "Nerds" ein neues Zuhause gegeben habt! Ich finde es wunderbar, dass sie bei euch nun liebevoll versorgt werden und in Ruhe alt werden dürfen.
    Unser Garten ist leider viel zu klein für Hühnerhaltung.
    LG Marie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du Dir die Zeit nimmst für einen Kommentar. Ich muß Dich darauf hinweisen, dass mit der Veröffentlichung Deines Kommentars Du Dich damit einverstanden erklärst, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail und ggf Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Außerdem speichert diese Kommentarfunktion die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen! Bitte beachte meine Datenschutzerklärung die oben rechts auf meiner Seite angegeben ist. Mit dem KLICK auf den Button Veröffentlichen bestätigst Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.