Samstag, 26. August 2017

NEUE FAMILIE INS GEWÄCHSHAUS GEZOGEN

Durch Zufall entdeckt. Beim umtopfen im Gewächshaus fiel mir ein kleiner Hauswurz auf den
Boden. Als ich ihn wieder aufheben wollte wurde ich angefaucht. Nichts war zu sehen.
Ich natürlich voll erschreckt und überlegt. Katze Luna ist nicht hier. Die faucht auch nicht.
Wildkatze mit Jungen? Schlange? Ne, Ne. AHHHH, erzählte nicht der GG das hier im Garten wenn es schummrig wird ein großer dicker Igel herumläuft. Und tatsächlich als ich ein Teller
mit Katzenfutter und Ei ect. hinstellte kamen sie aus ihrem Versteck. Mama plus 4 Kinder.
Ich denke sie werden im Gewächshaus auch überwintern. Ich lasse sie auch, denn es sind ja bekanntlich auch Schneckenvertilger. Also gar nicht so schlecht im Gewächshaus:))))
Tja und weil ich die Igel zu meinem persönliches Gartenglück zähle verlinke ich diesen Post
zuEIN FACHWERKHAUS IM GRÜNEN (KLICK). Schaut doch mal vorbei, dort wird
jedes Gartenglück gesammelt.
Ach ja, für evtl. Tipps zu "Igel im Garten" würde ich mich sehr freuen.
BILDER IN GROSS ANSCHAUEN, EINFACH AUFS BILD KLICKEN.





Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine schlaue Igelfamilie, wenn sie sich gleich im Gewächshaus einquartiert hat :) Wir haben dieses Jahr auch einen stacheligen Besucher im Garten.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten,
    schön, das bei dir eine Igelfamilie Unterschlupf gefunden hat.
    Vor ein paar Tagen hatten wir auch einen Igel im Garten, er lief in der Dämmerung über unsere Wiese, war dann aber wieder verschwunden.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kirsten,

    was für ein schönes Gartenglück♥

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Kirsten,
    was für nette "Mieter" haben bei Euch Quartier bezogen. Wir hatten auch mal einen Igel den aber leider eine böse Nachbarin vergiftet hat. Ist das nicht traurig?
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. liebe Kirsten,
    wie schön, die habe es sich ja schon richtig gemütlich gemacht! Bei uns sind überwintern auch immer wieder die Igel, ich mag sie!
    liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Gerti

    AntwortenLöschen
  6. Ach, ist das süß. Ich habe leider bei uns noch nie einen Igel im Garten gesehen. Schön, dass sie in deinem Gartenhaus bleiben dürfen.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirsten,
    ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntagmorgen.
    Einen Igel mit Familie Garten zu haben, ist wirklich Gartenglück, hach ist das schön ;-)))

    ♥liche Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine richtige Freude, so eine Igelfamilie im GArtenhaus haben zu dürfen. Da würde ich aus dem staunen gar nicht mehr herauskommen. Deine Bilder sind so goldig.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie herrlich, Igelchen meiden unseren Garten mittlerweile etwas, da meine Hunde ganz wild auf sie sind ;-). Aber hinter dem Zaun, da lässt es sich für sie leben. Dort haben wir gemeinsam Gartenabfälle gestapelt und dort wohnen immer Igel und bekommen sicherlich auch Nachwuchs. Ab und an sehe ich einen über die Wiese laufen. Danke für die schönen Bilder. LG Marion

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön, ich finde igel so putzig und sie im garten zu haben würde mir auch gefallen. schöne fotos hast du geshcossen, hast du lange auf der lauer gelegen und sie so schön fotografieren zu können?
    Ich stöber noch ein bisschen bei dir, einen schönen blog hast du.
    liebe grüße von der insel rügen, mandy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kirsten,
    wow ist das schön. Ich würde mich auch riesig freuen, wenn bei uns im Garten so eine kleine Familie einziehen würde. Das ist Gartenglück.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, total süsse Geschichte ��Vor vielen Jahren zogen mein Mann und ich ein butzikleines Igeljunges (ein Bub... wir nannten ihn Hansi) über den Winter auf. Ich kann gar nicht beschreiben, wie aufregend und schön diese Zeit war und erst recht, als er im Sommer, nach der Entlassung in die Freiheit, eines schönen Sommerabends, bei uns ins Haus tatzte und eine Runde ging������Er stellte uns auch noch seine Liebe vor; leider kam er im Folgejahr nicht mehr�� Seidem gibt es mir jedesmal einen Stich, wenn ich auf der Strasse wieder einen zusammengefahrenen Igel sehe. Sie sind etwas Besonderes und berühren unsere Herzen. Lg aus O Beate

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kirsten,
    nein, wie allerliebst!
    Es ist ja schon eine große Freude, einen einzelnen Igel zu treffen und bei dir ist gleich die ganze Familie eingezogen... ♥
    Hoffentlich gelingen dir noch einige Fotos mehr und du magst uns hier am Familienleben der Stachelgesellen teilhaben lassen?!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kirsten,
    Ach, ist das süß ... wir hatten auch mal unter der Terrasse einen Igel;) Er war so goldig!!!!
    Es ist wirklich ein Glück eine Igelfamilie im Gartenhaus zu haben:) Ich wünsche Dir eine leichte Woche. Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  15. Jöh, das ist ja allerliebst. Bei uns wackelt auch einer durch die Gegend. Aber so eine gemütliche Unterkunft in einem Gewächshaus können wir nicht bieten :o). Danke für Deine lieben Worte zu unserer Kaninchendame Emma. Ja, es ist schon traurig und mitunter auch ein Grund, warum ich künftig keine Kaninchen mehr halten möchte. Ich leide da immer zu sehr mit *schmunzel*. Obwohl ich mich ja mit meinen beiden letzten Kaninchen echt nicht beklagen kann, die beiden haben lange durchgehalten und in Galdalfs Fall tut er das ja immer noch. :o)
    Hab einen schönen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen