Montag, 16. Dezember 2019

VOGELFUTTERNETZE HÄKELN, TÜRCHEN 16

Ich hatte noch einige Wollreste die perfekt geeignet sind um kleine Netze zu häkeln für Vogelfutter.
Und das ist ganz einfach. So gehts:
Man braucht: Wollreste, passende Häkelnadel, Schere und Nadel um die Enden zu vernähen, Vogelfutter nach Wahl. Äpfel würden sich auch gut machen. Ich habe mich für Meisenknödel und Erdnüsse entschieden.
1) 4 LM häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.
2) In den Ring 7 FM häkeln.
3) In jede FM 2 FM häkeln.
4) In jede erste FM eine und in jede zweite FM 2 FM häkeln.
5) In jede erste und zweite FM eine FM häkeln und in jede 3 FM zwei FM häkeln.
     Reihe mit Kettmasche beenden. Jetzt wäre der Netzboden fertig.
6) 5 LM häkeln, 3 Maschen freilassen und in jede 4 Masche 1 Kettmasche häkeln.
     Danach die Kettmasche in jeden Bogen häkeln. So viele Runden bis es lang genug ist.
7) Dann 1 Runde mit 3 LM häkeln.
8) 1 Runde mit Stäbchen häkeln.
9) Eine lange LM-Kette häkeln und durch die Stäbchen ziehen.
    Alles vernähen..... FERTIG:)))
Verlinkt bei: HOT (KLICK)





Kommentare:

  1. Hallo Kirsten,
    wieder so eine schöne Idee.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  2. Besser als Plastik!!! ... und finde ich ja auch optisch ganz toll,
    aaaber ich habe mal wo gesehen oder gelesen, daß da in so einem selbstgemachten Wollnetz eins drin hängen blieb, ein Vögelchen! 🐤😢 Seitdem habe ich großlückige Metallbehälter und kaufe eh schon lange keine mehr im (Plastik-) Netz (sowieso nicht!)

    Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag,
    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Die Vogelfutternetze sind einfach klasse, nicht wahr?! Unsere wurden leiden letzten Winter von den Mäusen gefressen. So schade! Aber bis zur Stunde der Wintervögel - NABU - müssen wieder neue her. Danke für Türchen 16. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirsten,
    das ist ja schon allein ein Augenschmaus für die Vögel!
    Das Futter wird bestimmt schnell weg sein!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön liebe Kirsten,
    fressen denn die Vögel daraus.?
    Das sieht so hübsch und bunt aus, viel schöner als die grünen und gelben Plastiknetze.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirsten,
    das ist ja eine wunderbare Idee, Vogelfutternetze zu häkeln und Du teilst das Häkelrezept mit uns, vielen Dank dafür! ;-)))
    Ich wünsche Dir eine entspannte, vorweihnachtliche Woche und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudil♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirsten,
    jetzt hast du mich erwischt. Häkeln und ich, das geht einfach nicht zusammen.
    Sorry, Mut zur Lücke: meine gefiederten Gäste müssen auch ohne Häkelnnetze auskommen. Hier gibt es das Futter nur lose.
    Dezent frustrierte
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du Dir die Zeit nimmst für einen Kommentar. Ich muß Dich darauf hinweisen, dass mit der Veröffentlichung Deines Kommentars Du Dich damit einverstanden erklärst, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail und ggf Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Außerdem speichert diese Kommentarfunktion die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen! Bitte beachte meine Datenschutzerklärung die oben rechts auf meiner Seite angegeben ist. Mit dem KLICK auf den Button Veröffentlichen bestätigst Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.